Navigation
Malteser Düsseldorf

Segnung des neusten Malteser RTW

Feierlicher Höhepunkt des traditionsreichen Pfarrfests

17.10.2017
Vertreter der Malteser Stadtgeschäftsstelle Düsseldorf fanden sich zur Fahrzeugsegnung in Himmelgeist ein

Im Düsseldorfer Stadtteil Himmelgeist stand jetzt endlich die Segnung des neuen Rettungswagens (RTW) der Malteser Düsseldorf an. Um für den Gebrauch Schutz und Heil von Gott zu erbitten, werden Fahrzeuge bei ihrer Segnung durch die katholische Kirche im Rahmen eines Segensgebets mit Weihwasser besprengt.

Für das jüngste Exemplar aus dem Fuhrpark der Hilfsorganisation war es jetzt auch soweit. Beim Himmelgeister Pfarrfest bot sich die Gelegenheit, die Segnung im Beisein zahlreicher Festbesucher durchzuführen. Besonderes Highlight: Das Rettungsfahrzeug konnte im Anschluss an den kirchlichen Akt noch besichtigt werden. Von diesem Angebot machten insbesondere die jüngsten Festbesucher gerne mit ihren Eltern Gebrauch.

Stadtseelsorger Frank Heidkamp betonte noch vor dem gemeinsam gesprochenen Vaterunser, dass Rettungswagen heutzutage sehr gut ausgestattete Fahrzeuge seien. Im Gegensatz zu jenen vergangenen Zeiten, als noch Tragen oder Pferdewagen für den Abtransport von Verletzten genutzt wurden. So bat der Pfarrer dann auch im Rahmen der Segnung darum, dass das Fahrzeug für Menschen, die in Not geraten, bereitstehen und dabei helfen solle, Kranke zu versorgen und Wunden zu heilen.

„Der RTW der neuen Generation wird im Sonderbedarf, also exklusiv für die Feuerwehr Düsseldorf eingesetzt“, erklärte Rettungsdienstleiter Frank Lamers. Stellvertretend für die Düsseldorfer Gliederung wohnten der Segnung der Stadtbeauftragte der Malteser, Joachim Werries, Schirrmeister Johannes Saurbier, der Ausbildungsleiter Erste Hilfe, Michael Görlich und Klaus Ringleb (Malteser Ehrenamtspflege) neben Frank Lamers bei.

„Das 39. Pfarrfest in Himmelgeist erstreckt sich über zwei Tage und wird einmal jährlich von vielen freiwilligen Helfern vorbereitet“, berichtet Elisabeth Schenke (Kirchenvorstand). Bis zu 400 Gäste werden beim bunten Treiben mit leckerem Essen und fröhlicher Dixie-Musik regelmäßig erwartet. In der Vergangenheit wurden beim Pfarrfest üblicherweise zwischen 8000,- und 10.000 Euro eingenommen. „Ein Teil der Einnahmen wandert seit Jahren nach Indien in eine Lepra-Station, 25 Prozent des eingenommenen Geldes verbleiben jedoch in der Gemeinde und werden beispielsweise in Kindergärten oder Ähnliches investiert“ erklärt Karl-Heinz Blum vom Kirchenvorstand. Für besondere Momente, wie Fahrzeugsegnungen oder Verabschiedungen bzw. Einführungen von Seelsorgern, bietet das Pfarrfest regelmäßig einen geeigneten Rahmen.

Weitere Informationen

Termine Erste Hilfe 2018

Wohlfühlmorgen

Die nächsten Termine

Jahr 2018

01.12.2018

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52370601930101111016  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX