Navigation
Malteser Düsseldorf

112 – Am heutigen 11.2. ist Europäischer Tag des Notrufs

Richtig reagieren ist das A & O

11.02.2019
Wenn der Notruf - 112- abgesetzt wird, ist der Rettungsdienst gefordert

Wer durch Absetzen eines Notrufs mit der 112 einen Rettungseinsatz auf den Weg gebracht hat, hofft auf schnelles Eintreffen der Rettungskräfte. Damit dies erfolgt, ist auf dem Weg zum Einsatzort Kooperation der übrigen Verkehrsteilnehmer gefragt. Häufig wissen viele jedoch nicht, was zu tun ist.

Mitten auf der Fahrbahn plötzlich in Schockstarre zu verharren, sobald Rettungsdienste, Polizei oder Feuerwehr versuchen sich einen schnellen Weg durch den Verkehr zu bahnen, ist ein schlechter Ratgeber.

Viele Verkehrsteilnehmer geraten aber leicht in Panik, sobald sie ein lautstarkes Martinshorn vernehmen sowie Blaulicht bemerken und wissen nicht, wie man sich am besten verhält.

Der heutige Europäische Tag des Notrufs (112) ist daher Anlass genug, einige Tipps mit auf den Weg zu geben.

 

Frank Lamers, stellvertretener Rettungsdienstleiter der Malteser Düsseldorf, rät dazu Ruhe zu bewahren und sich zunächst zu orientieren, um festzustellen, aus welcher Richtung die Signale kommen und wohin sie sich bewegen.

 

Tempo drosseln

„Wenn ein RTW im Einsatz herannaht und man sich auf einer einspurigen Straße befindet, sollte in jedem Fall die Geschwindigkeit reduziert, wenn nötig rechts an den Fahrbahnrand ausgewichen und falls möglich, angehalten werden.

 

Blinken

Der Rettungsdienst muss erkennen, dass das Fahrzeug wahrgenommen wurde und die Richtung, in die man als Autofahrer ausweicht, kann durch das Setzen des Blinkers auch anderen Verkehrsteilnehmern verdeutlichen, ebenfalls Platz zu machen

 

Rettungsgasse

Das Bilden einer Rettungsgasse ist immer sehr wichtig und seit Beginn des Jahres 2017 sogar gesetzliche Pflicht: Das heißt, wer die rechte Spur nutzt, fährt möglichst weit rechts, wer sich auf der linken Spur befindet, entsprechend möglichst weit links. Auf mehrspurigen Straßen sowie Autobahnen wird die Rettungsgasse grundsätzlich zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen gebildet. So ist gewährleistet, dass die Rettungsfahrzeuge in der Mittelgasse freie Bahn haben und unproblematisch hindurch fahren können

 

Ruhe bewahren und nicht zu früh auflegen

Wer bei Vorliegen eines Notfalls selbst den Notruf absetzt und die 112 wählt, sollte unbedingt beachten, im Telefonat Ruhe zu bewahren. „Die Leitstellenmitarbeiter fragen gezielt die Punkte ab, die für einen effektiven Hilfseinsatz notwendig sind. Man wird professionell durch das Gespräch geführt und sollte abwarten bis die Kollegen sagen, “wir kommen“ und erst dann den Telefonhörer auflegen, wenn der Leitstellenmitarbeiter das Gespräch beendet.“

 

Info: Um zusätzlich zu den nationalen Rufnummern noch eine einheitliche Notrufnummer in allen EU-Mitgliedstaaten verfügbar zu machen, wurde die 112 als europaweiter Notruf schon 1991 eingeführt. Auch Notdienste sind so besonders für Reisende leichter erreichbar. EU-Mitgliedstaaten müssen gewährleisten, dass alle Nutzer von Festnetz- und Mobiltelefonen die Nummer 112 gebührenfrei anrufen können. Seit 2003 sind Telekommunikationsbetreiber dazu verpflichtet, den Rettungsdiensten Informationen zum Standort des Anrufers zu übermitteln, um ein schnelles Auffinden von Unfallopfern zu ermöglichen.

 

 

Notfallsanitäter Bewerbung

Weitere Informationen

Allgemein

Termine Erste Hilfe 2019

    Wohlfühlmorgen

    Die nächsten Termine

    Jahr 2020

    29.02.2020
    29.08.2020
    26.09.2020
    28.11.2020

     

    Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52370601930101111016  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX