Navigation
Malteser Düsseldorf

Große Freude beim DUS Nachbarschaftspreis des Flughafens Düsseldorf

10. Platz und 500,- Euro für den Wohlfühlmorgen der Malteser

10.07.2019
Ein Teil des WFM-Teams mit Flughafenchef Thomas Schnalke
Erik Vogelsang (Mitte) freut sich mit den Kollegen auf den Abend
Die Delegation des WFM-Teams ist guter Dinge
Für den Airport wird ein Filmbeitrag produziert
Moderator Andre Scheidt interviewt WFM-Koordinator Hans Tophofen
Die Teammitglieder des Wohlfühlmorgens freuen sich über ihren Preis
Nach dem offiziellen Teil: Fingerfood für alle Gäste
Vor dem offiziellen Beginn ist die Spannung groß

Flughafen Düsseldorf. Da strahlten die Malteser vor lauter Freude: Als Veranstaltungsmoderator André Scheidt sie aufrief, war klar, dass der Wohlfühlmorgen es auf Platz Zehn gebracht hatte. Doch von vorne: Zugegeben, die Aufregung war nicht zu unterdrücken als eine Delegation des Malteser-Wohlfühlmorgenteams (WFM) jetzt zur Preisverleihung des DUS Nachbarschaftspreises geladen wurde. Grund: Die Teilnahme an der erstmalig vom Airport durchgeführten Ausschreibung, welche sich an ehrenamtlich praktizierte Projekte in der Nachbarschaft des Flughafens richtete, hatte sich offenkundig gelohnt. Wenngleich zunächst auch nicht ersichtlich war, auf welchem Platz die Malteser gelandet waren, erhöhte dies die Spannung gleich um so mehr. 41 Vereine hatten sich am Wettbewerb beteiligt und kurze Filme über ihre jeweiligen Projekte eingereicht. Mittels einer Internetplattform hatte der Flughafen die Möglichkeit geboten, nach der Registrierung seine Bewegtbilder samt kurzer Beschreibung des Inhalts hochzuladen. Bis zu 3000,- Euro gab es zu gewinnen und diese Chance wollten sich zahlreiche Ehrenamtler keinesfalls entgehen lassen.

 

WFM-Koordinator Hans Tophofen hatte so denn auch bereits vor einigen Wochen im Sinne des Wohlfühlmorgenteams jenen Filmbeitrag hochgeladen, welcher sich inhaltlich ausschließlich mit dem Geschehen beim bis zu sechs Mal jährlich stattfindenden Wellnesstag für Obdachlose und Arme befasst und welcher bereits auf Bibel TV zu sehen war. Abstimmen konnten sämtliche Internet-User über eine zuvor festgelegte Zeitspanne.

 

Nachdem die Online-Voting-Zeit abgelaufen war, stieg die Spannung ungemein. Ein Einblick auf die Abstimmungsergebnisse war Neugierigen nämlich zunächst nicht vergönnt. Dann jedoch folgte eine schriftliche Einladung an die Malteser zur geplanten Preisverleihung. Dies ließ jedenfalls vermuten, dass die Hilfsorganisation mit ihrer Bewerbung unter den Gewinnern gelandet sein müsste.

 

Mit einer zwölfköpfigen Mannschaft erschien Tophofen sodann beim feierlichen Anlass. Empfangen wurde die Gruppe, ebenso wie die übrigen geladenen Gäste, von Carina Handschug, hauptverantwortliche Organisatorin des Nachbarschaftspreises, sowie Verena Bappert, Leiterin der Abteilung Nachbarschaftsdialog, Umwelt und Nachhaltigkeit am Flughafen Düsseldorf. Der bestens durchorganisierte Empfang im Abflug-Terminal des Airports hätte wohl kaum herzlicher ausfallen können. Bei kühlen Aperitifs sowie antialkoholischen Drinks wurden die Vertreter von insgesamt zwölf Vereinen in Empfang genommen und begrüßt, bevor die Preisverleihung, moderiert von Fortuna-Düsseldorf-Stadion-Sprecher André Scheidt, begann.

 

„Nachbarschaft bedeutet natürlich Verantwortung. Gerade in dieser Zeit, wo miteinander reden häufig in elektronischer Form stattfindet und wo Kommunikationsmedien natürlich zurecht intensiv genutzt werden, manchmal auch anonym genutzt werden, ist es noch wichtiger geworden, dass Nachbarschaft gepflegt wird und dass man auf die Menschen zugeht, die wir als Nachbarschaft bezeichnen“, erläuterte Thomas Schnalke (Vorsitzender der Geschäftsführung des Flughafens Düsseldorf).

 

Unter tosendem Applaus erhielten die Malteser sodann ihren Preis. Unter insgesamt 41 teilnehmenden Vereinen hatte das ehrenamtliche Projekt Wohlfühlmorgen mit  117 Votes Platz Zehn, dotiert mit 500,- Euro gewonnen, die für den Wellnesstag für Bedürftige genutzt werden können. Platz Eins hatten demgegenüber die TFG Typhoons, (Tackle-Football-Schulmannschaften des Theodor-Fliedner-Gymnasiums in Kaiserswerth) für sich verbuchen können. Ihre Förderprämie von 3000,- Euro tauschten die Gewinner ohne zu zögern mit den Fünftplatzierten (500,- Euro), den Freunden und Unterstützern der Kinderhospizarbeit Düsseldorf. Eine Geste, welche teilweise mit Standing Ovation honoriert wurde und verdeutlichte, was gute Nachbarschaft bedeuten kann. Neben den zehn bestplatzierten Vereinen wurden auch noch ein Jurypreis (gesponsort vom Flughafen Anteilseigner AVIALLIANCE) sowie ein Kreativ-Preis für die außergewöhnlichste Video-Präsentation vergeben. Den Jury-Preis für außergewöhnliches Engagement erhielt die Kulturliste Düsseldorf. Diese stellt unvermögenden Menschen regelmäßig Eintrittskarten für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung, welche diese sich ansonsten nicht leisten könnten. Auch der Wohlfühlmorgen plant in Kürze eine Kooperation mit dem Verein. Der Kreativpreis für das originellste Video ging im Rahmen des DUS-Nachbarschaftspreises an die Fechtabteilung des Turnvereins Ratingen.

 

Nach einem gelungenen Abschluss der Veranstaltung mit extravagantem Fingerfood und jeder Menge Möglichkeiten zum Networken, freuen sich die Malteser nun auf den sinnvollen Einsatz des Preisgeldes im Rahmen des Wohlfühlmorgens

Notfallsanitäter Bewerbung

Weitere Informationen

Allgemein

Termine Erste Hilfe 2019

    Wohlfühlmorgen

    Die nächsten Termine

    Jahr 2020

    29.02.2020
    29.08.2020
    26.09.2020
    28.11.2020

     

    Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52370601930101111016  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX