Navigation
Malteser Düsseldorf

Pastrami, Chicken oder Veggie: Sandwich-Party für die Gäste

Kulinarische “Bordsteinschwalbe“ sorgt für Freude

28.08.2021

Altstadt. Dass die heutige Attraktion des Wohlfühlmorgens (WFM) – ein witziger Foodtruck im Retro-Style namens “Bordsteinschwalbe“ - bei den WFM-Besuchern riesig gut ankam, lag nicht nur an dessen coolen Look. Gerade das, was er in kulinarischer Hinsicht anzubieten hatte, war unter den WFM-Gästen auf dem Schulhof des St.Ursula-Gymnasiums geradezu ein Renner. Von Pastrami – über Chicken bis hin zum getoasteten Veggie-Sandwich mit Pesto, Mozzarella, Rucola und Tomate gab es eine derart schmackhafte Auswahl an Leckereien, dass sich so mancher Besucher sogleich mehrfach in der Warteschlange anstellte, um die Gaumenfreuden in Dauerschleife zu genießen.

 

 

 

Trotz ungemütlichen Regenschauern hatten sich heute wieder zahlreiche Besucher zum Obdachlosen- und Wellnesstag der Düsseldorfer Malteser an der Ursulinenschule, in der Ritterstraße eingefunden, um beim Wohlfühlmorgen dabei zu sein. Nach den vergangenen, der Pandemie geschuldeten To-Go-Varianten konnten Petra Odenweller und Hans Tophofen mit ihrem Helfer-Team nun erstmals eine Open-Air-Form der Veranstaltung realisieren, bei welcher die Gäste zum Essen und Trinken vor Ort verweilen durften, anstatt die Speisen lediglich mitzunehmen.

 

 

 

Durch die Anschaffung mehrerer neuer Pavillons, durch Koordinator Hans Tophofen, konnte man sich beispielsweise vor dem “Test-Fahrzeug“, in welchem Diözesanarzt Dr. Michael Schaal auf Wunsch Corona-Tests durchführte, auch bei Einsetzen erneuter Schauer bequem unterstellen und beim Warten aufs Ergebnis trocken halten. Während alle anwesenden Malteser sicherheitshalber einen Corona-Test durchführen ließen, war den Gästen unter Einhaltung der 3G-Regeln freigestellt, ob sie sich abstreichen lassen wollten oder nicht.

 

 

 

Die von Stadtarzt Dr. André Schumacher offerierte Möglichkeit für bisher Ungeimpfte, sich heute mit Biontech oder Johnson & Johnson impfen zu lassen, wurde nicht wahrgenommen. Zum einen war der überwiegende Teil der Anwesenden bereits durchgeimpft, ein anderer Teil der Gäste zeigte sich demgegenüber noch unentschlossen, ließ sich jedoch zumindest ausführlich zum Thema beraten.

 

 

 

Die Gelegenheit zum Gespräch mit gebotenem Abstand nutzen zahlreiche Besucher während des Essens an ihrem Platz darüber hinaus wieder gerne. Zählt das Bedürfnis des Austauschs neben der Versorgung mit Speisen und Getränken für viele Stammgäste des Wohlfühlmorgens doch gerade zu den wichtigsten Aspekten.

 

 

 

Auch die Kleiderkammer wurde wieder fleißig genutzt. Beate Plenkers-Schneider, vom Verein Ursachen e.V., und ihr Team wurden heute besonders oft nach Jeans und vorsorglich wärmeren Textilien gefragt.

 

 

 

Unumstrittener Star des Tages blieb jedoch der Foodtruck. Möglich gemacht hatte das Erscheinen der rollenden selbsternannten “Bordsteinschwalbe“ eine Spende des Rotary Clubs Kaarst-Korschenbroich in Höhe von 1070 Euro. Nachdem Club-Mitglied Dr. Schaal bereits seit Langem zum Düsseldorfer WFM-Team zählt, war es den Rotariern eine besondere Freude, den Wohlfühlmorgen auf diese schöne Weise zu unterstützen. Auch ließen es sich die Mitglieder Dr. Jörg Ulrich Drews, Cornelia Heusgen, Ludger Baten und Schatzmeister Hartmut Morgenfrüh nicht nehmen, höchstpersönlich vorbeizuschauen und sogar selbst mit anzupacken. „Da, wo es hilfsbedürftige Menschen gibt, ist es egal, wo irgendeine Grenze läuft“, sagt Hartmut Morgenfrüh, dessen Club nicht in Düsseldorf, sondern in Kaarst ansässig ist. Auch Rotarier Jörg Ulrich Drews, der mehrere Stunden mit den ehrenamtlichen Helfern am Frühstücksbuffet Speisen an die Gäste ausgegeben und nach Ende des WFMs fleißig mit aufgeräumt hatte, zeigt sich begeistert von der Veranstaltung: „Ich bin tief beeindruckt von der Freude der Mitarbeitenden hier, anderen Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, Gutes zu tun“, erzählt er.

 

 

 

Alles in allem zeigt sich das WFM-Team mit dem heutigen Tag trotz des unsteten Wetters erneut rundum zufrieden. Denn schließlich wissen auch die Wohlfühlmorgen-Helfer: Auf Regen folgt Sonnenschein.

 

 

 

Rettungsssanitäter (w/m/d) oder Rettungshelfer (w/m/d)

Weitere Informationen

Notfallsanitäter (w/m/d), Rettungsassistenten (w/m/d) oder Praxisanleiter

Allgemein

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE90 3706 0120 1201 2101 15  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7